Registrieren

Maßgefertigte Tanks und Behälter von DL Kunststofftechnik

Wer den raren Raum im Reisemobil richtig nutzen will, der lässt sich maßgefertigte Tanks und Behälter bauen. Ganz gleich ob Frisch-, Grau-, Schwarzwasser- oder Dieseltanks, sie alle können deutlich mehr Volumen fassen, wenn sie individuell an die Platzverhältnisse am oder im Fahrzeug angepasst werden.

Dietmar Leyh – Initiator und Initialien-Geber für DL Kunststofftechnik hatte vor rund 20 Jahren die Idee, in Wohnmobilen und Booten mit individuell gefertigten Tanks die Platzprobleme zu entschärfen. Deutlich früher hat er aber noch eine weitere strategische Entscheidung getroffen: Er hat seinem Sohn den Namen Daniel gegeben. So brauchte das Unternehmen nicht umfirmieren, als Daniel den Betrieb im Jahr 2021 vom Vater übernahm.


Dietmar (links) und Daniel Leyh beim Tüfteln.


Die Leyhs sind also schon lange im Geschäft und Vater Dietmar hat hier und da immer noch die Finger am Tank, wenn es allzu knifflige Herausforderungen zu lösen gilt. Dabei gehen die Leyhs ganz unkonventionell auf ihre Kunden zu. Es braucht nicht immer eine aufwändige Konstruktionszeichnung, sondern manchmal reicht auch eine Zeichnung auf dem sprichwörtlichen Bierdeckel. Ansonsten tut es auch der alte Tank oder ein Modell aus Holz, Styropor, XPS-Platten oder Pappe.

 

 

Von der Vorlage zum fertigen Tank – ganz gleich ob technische Zeichnung, Originaltank oder Dummy aus Holz, Styropor, XPS oder Pappe.


Daniel und sein junges Team bauen die Tanks dann exakt nach, helfen bei der Konstruktionszeichnung oder beim Ausmessen am Fahrzeug, wenn der Kunde zum Unternehmenssitz nach Unna kommt. Der Kunde bestimmt aber nicht nur die Größe und Form des Tanks, sondern auch die Art und Ausführung von Füll- und Entnahmestutzen, deren Gewinde, ob halbtransparente Wände zur Füllstandsanzeige (kostenfrei) verbaut werden sollen, an welchen Stellen die Reinigungsöffnungen sitzen müssen, ob es Schwallwände, Laschen, Rundungen und Mannlöcher geben soll oder ob Heizrohre durchgeführt und Schieber oder Tankgeber eingebaut werden sollen.
 

Daniel (rechts) und sein Kollege Marcel beim Tankbau.


Die Leyh`schen Tanks und Stauraumboxen sind so individuell, wie die Fahrzeuge, in die sie eingebaut werden. Kleiner Ausbautipp am Rande: Das sollte man relativ früh in der Ausbauphase machen, insbesondere wenn die Tanks groß sind.

Für die gängigen Wohnmobile auf Basis von Fiat Ducato, Ford Nugget, VW T3 bis T6, Land Rover Defender, Santana PS 10 und Konsorten hat Daniel bereits entsprechende Unterflurtanks hergestellt und kann diese daher relativ schnell und unkompliziert bauen.

Großer Wassertank für ein schweres Fernreisemobil


Tank mit einer Leitungsdurchführung. Dicker ausgeführt und zentraler platziert könnte das auch eine Heizungsdurchführung sein. 


Tank mit weißer Außenwand zur optischen Füllstandskontrolle. 


Dieseltanks mit allen erforderlichen Anschlussstutzen.


Laschen zur Befestigung am Rahmen o.Ä. sind ebenfalls möglich.

200-Liter-Tank mit zwei Schwallwänden, damit das Wasser nicht von einer Seite zur anderen schwappt.


Anschlüsse, Schieber, Reinigungsöffnungen, Tankgeber und sonstiges Zubehör werden nach Kundenwunsch verbaut.


Fazit: Aus der DL Kunststofftechnik-Manufaktur bekommst du Tanks und Behälter aller Art auf die Platzverhältnisse Deines Fahrzeugs angepasst. Mit allen Schlauchtüllen, Tankgebern, Anschlüssen und Einbauten, genau so, wie Du und Dein Fahrzeug das benötigen. Dazu noch schnell, zuverlässig und zu einem fairen Preis. Was will man mehr? 

Ganz besonders freut mich, dass Daniel meinen Lesern und Web-Usern einen Preisvorteil von 5% gewährt, wenn sie bei der Bestellung des Tanks das Codewort "Wohnmobil-Selbstausbau" nennen. Ist das nicht wunderbar? 

Ach ja, einen strategischen Tipp hätte noch für Daniel: Sollten sich früher oder später mal Kinder einstellen, dann würde ich denen vorsichthalber mal einen Vornamen mit "D" geben, wie Denise, David oder so ähnlich. Nicht dass die Firma in 30 oder 40 Jahren umfirmieren muss, wenn die nächste Generation das Ruder übernimmt. 


Hier geht's zur Website

 

Sie müssen die Cookies für diese Seite explizit einschalten. Diese Seite verwendet Cookies.
Indem Sie die Seite weiter durchsuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.