Maggi130 (#2535)

Nachdem wir als Großfamilie viele Jahre mit "Weißer Ware" unterwegs waren und jetzt die Kinder langsam groß sind, haben wir uns einen Traum erfüllt und unseren Magirus erstanden. Aus Budget-Gründen muss jedoch noch viel gemacht werden (Er war bereits ausgebaut jedoch sehr rudimentär!). Aber es macht Spaß und wir freuen uns, dass es doch so viele Gleichgesinnte gibt. : ) Probleme nach dem Kauf: Das Fahrzeug war zwar z.T. sehr kreativ ausgebaut, vieles war aber auch nicht wirklich professionell gelöst und teilweise angefangen und krankheitsbedingt nicht fertig gemacht, z.B. der Durchstieg, Loch vorn, Loch hinten, das wars. Der Innenausbau war beifahrerseitig z.T. durchfeuchtet und eine einzige Pilzzucht hinter der Riffel-Alu-Verkleidung. To-Do-Liste: Ziel Nr. 1: Hauptuntersuchung (mgl. H-Kennzeichen), Reifen neu, Farbgebung Koffer wie Fahrerkabine, vom Vorbesitzer angefangenen Durchstieg fertigstellen, Elektrik im Aufbau komplett neu (Starterbatt., Aufbaubatt., Ladebooster, Solaranlage, Verteilung, Kabel, Beleuchtung), Rückwand vom Aufbau kpl. erneuern, Ladebordwand demontieren (oder ggf. kürzen um später als Motorradrampe nutzen, die Hydraulik ist halt schon genial) Einbau einer Nasszelle, Möbelausbau, Einbau Essecke, Einbau Truma Gasboiler, Gasanlage allg., Gas-Kochfeld, Innenausbau Fahrerkabine bes. im Dachbereich Rost, Dämmung, Verkleidung) Allg. Rostarbeiten sowieso, und mal sehen, was noch alles an Überraschungen kommt.

Allgemeine Angaben

Fahrzeughersteller und Typ Magirus Deutz 130 D 7
Name des Halters Matthias
Land der Zulassung Deutschland
Baujahr 1982
Fahrzeug steht zum Verkauf? Nein

Motor

Motortyp F6L913
Hubraum 6128 ccm
Zylinderzahl 6
Motorleistung in PS 130
Drehmoment 422 Nm

Fahrgestell

Radformel (4x2, 4x4, 6x6, 8x8) 4x4
Radstand 3,20 m
Anzahl der zugelassenen Sitze 3 (nur 2 eingebaut)
Reifengröße 12.5 R20
Felgen Stahl
Reifenart Continental Geländereifen
Tankkapazität 400 l
Dieselfilter Nein
Allrad zuschaltbar oder permanent Permanent mit Geländeuntersetzung
Differenzialsperren Mitteldifferenzial, Hinterachsdifferenzial

Aufbau

Aufbauhersteller Cargo Van
Kabinenmaße (Innen) LxBxH 4,00x2,02x2,05/1,80 m (Höhe durch Wassertank und Stauraum nicht überall gleich hoch)
Kabinenmaße Abmessungen (außen) LxBxH 4,30x2,20x2,35 (Original-Dach wurde irgendwann um ca. 20 cm angehoben)
Material der Kabine Alu/Dämmung/3-Schichtplatte 19mm
Art und Stärke der Dämmung geplant ist STEICOflex 036 Flexible Wärmedämmung aus Holzfaser 5 cm / vorh. Bodendämmung z.T. 10 cm Sandwichpaneele
Anzahl der Schlafplätze derzeit 2
Fenster 2 Heki Dachluken (derzeit noch ohne Innenrahmen), 2 Stck. Dometic u. 2 kleine Glas-Schiebefenster
Zwischenrahmen Ja, gegenständlich vorhanden, aber Typ ???
Sonstiges
Die ersten 5 Fotos waren die aus der Annonce des Verkäufers. Sah erstmal aus, als ob man ohne großen Aufwand ein fahr- und wohnbereites Mobil kauft. Die Ernüchterung kam, als es am Dach tropfte und ich die Decke und das Riffel-Alu abnahm. Pilzkulturen im Dach, Pilzkulturen in der Seitenwand, d.h. Alu raus, Holz raus, Dämmung raus, Unterbau raus, - d.h. nackte Alu-Außenhaut auf der Beifahrerseite. Mittlerweile wurden die zwei Undichten im Dach behoben, die Seite entkernt und der Ausbau kann beginnen. Der Durchstieg hat Gestalt angenommen, muss noch vom Spengler verblecht werden. Die rote Farbe wird in RAL1001 umgewandelt, also wie das Fahrerhaus.

Grundriss

Erläuterung Grundriss
Grundriss wird noch erstellt. Da der Ausbau bereits von den Vorbesitzern getätigt wurde, bleibt uns nicht wirklich viel Spielraum. Türe, Beifahrerseite, rechts davon das höhergesetzte und hochklappbare Bett 120x200 (ob die Breite reicht, wird sich zeigen.) Darunter mittig der Durchstieg u. an der Außenseite kommen Schränke.

Möbelbau

Sonstiges
Erste Maßnahme, Bett hochbauen, da es direkt den vom Vorbesitzer vorbereiteten Durchstieg blockierte. Bei Nichtbenutzung wird es hochgeklappt um den Durchstieg bequemer zu erreichen. Rechts u. links unter dem Bett sind Schränke geplant (Material Dreischichtplatte), mittig unter dem Bett eine Luke als Zugriffsmöglichkeit zum darunter liegenden Stauraum. Zwischen dem Kaminofen und dem Bad kommt ein Schrank mit ausklappbarer Tischfläche als "Essecke"

Kocher

Kocher 3-Flammen-Gasherd in Planung
Gasinstallation Flaschenkasten, Rohrltg. Verteilung ist in Planung

Kühlschrank, Kühlbox

Hersteller und Typ des Kühlschrank Kompressorkühlschrank, Kompressor TK-Würfel
Sonstiges
Muss noch an das Energiekonzept angepasst werden.

Stromkonzept

Stromspannung im Chassis 24 V
Stromspannung im Aufbau 12 V
Ladewandler 24-12V Votronic VCC2412-45Li
110V / 230V im Aufbau? Ja
Wechselrichter Carbest Sinus-Wechselrichter 12/230V 2000 W
Sontiges
Foto zeigt den alten Zustand der E-Technik, Aufbauseitig wird alles neu gemacht, die Solarpaneelen sind von meinem alten Womo.

Batteriekapazität im Aufbau

Batteriekapazität im Aufbau 2 x 140 Ah
Batterietyp AGM (Später Umbau auf LiFe4 geplant)
Batterieladegerät für Aufbaubatterien Keines, genutzt wird bei Bedarf mein transportables Ladegerät.

Stromgewinnung

Solarkapazität 280 Wp (auf 430 erweiterbar, wenns nicht ausreicht)
Solarregler Votronic MPP430
Brennstoffzelle Nein
Generator Benzingenerator
Sonstiges
Der Generator war mit inklusive, perspektivisch würde mir auch eine Brennstoffzelle gefallen.

Heizung

Hersteller und Typ der Heizung Kaminofen
Warmwasseraufbereitung geplant Truma 10 l Gasboiler
Fahrerhausheizung Webasto Standheizung
Sonstiges
Stand Vorbesitzer: Mit der Cu-Schlange um das Ofenrohr wurde mittels einer zweiten Umwälzpumpe der Frischwassertank komplett als WW-Boiler genutzt, also Wasser entweder nur kalt oder nur warm.

Gasanlage

Erläuterung Gasanlage
Geplant ist ein Dreiflammenherd und die WW-Bereitung. Beides muss noch neu eingebaut werden einschl. Flaschenkasten, Verteilung usw.

Wassersystem

Wasserführung geplant 12 mm Kunststoffrohr mit Uniquicksystem
Wasserfiltersystem Osmoseanlage geplant
Volumen der Frischwassertanks 120 l
Volumen der Abwassertanks Ist noch nicht vorhanden, bisher erfolgte der Abfluss dezentral über die Radkästen : )
Sonstiges
Geplant ist ein Bad, 115x65 cm Grundfläche, die Toilette kommt auf einen Sockel, wird später gegen eine Trockentoilette getauscht, Duschwanne 60x60, Waschbecken Reimo ausklappbar (mal sehen wie das funktioniert).

Toilette

Hersteller und Art der Toilette Derzeit Kassettentoilette, geplant ist eine Trockentrenntoilette.

Anbauten

Heckträger derzeit Ladebordwand, auch als Terasse nutzbar, muss jedoch weg (Gewicht) ggf. wird sie auf 80 cm gekürzt, optimalerweise aus Alu-Riffel zur Motorradrampe u. Ersatzradaufnahme umfunktioniert
Stauboxen in Planung
Außenkochstelle in Planung
Markise Fiamma F35 2,20 m wird neben Eingang unter das Fenster montiert
Sonstiges
Der Vorbesitzer baute die Ladebordwand jeweils zur HU ab und danach wieder ran, sie ist nicht eingetragen und erhöht das Ges.gewicht wahrscheinlich um ca. 800 kg. Klar als Terasse ist das totaler Luxus, perspektivisch möchten wir aber lieber ein Motorrad und auch ein Ersatzrad mitnehmen - Opfer müssen gebracht werden.
Veröffentlicht 26.04.21 
Halter Matthias Schmidt 
Aufrufe 413 
Ausgefüllt 100%