Toyota Hilux mit Ortec Kabine (#713)

Ein Hilux VIII mit einer Ortec Hardside-Kabine nach eigenem Entwurf und Innenausbau in Eigenregie.

Allgemeine Angaben

Fahrzeughersteller und Typ Toyota Hilux VIII
Name des Halters Matthias
Land der Zulassung Deutschland
Baujahr Hilux 2017, Kabine 2019
Fahrzeug steht zum Verkauf? Nein

Motor

Motortyp Diesel
Hubraum 2393
Zylinderzahl 4
Motorleistung in PS 150
Drehmoment 400

Fahrgestell

Radformel (4x2, 4x4, 6x6, 8x8) 4x4
Radstand 3085
Anzahl der zugelassenen Sitze 4
Reifengröße 275/65R17
Felgen 17x7 1/2J
Reifenart All Terrain
Tankkapazität 80
Dieselfilter Ja
Sonstiges
Die Federung wurde hinten durch ein Road-Master System und durch kräftigere Marquart Stoßdämpfer verstärkt.
Allrad zuschaltbar oder permanent Zuschaltbar
Differenzialsperren Ja

Aufbau

Aufbauhersteller Ortec
Kabinenmaße (Innen) B164 H184 L322
Kabinenmaße Abmessungen (außen) B172 H192 L330
Material der Kabine Aluminium (AlMg3)
Art und Stärke der Dämmung Xtreme Isolator. 30 mm zwischen den Aluprofilen + 10 mm über alles
Anzahl der Schlafplätze 2
Fenster 5
Zwischenrahmen Aluminium
Sonstiges
Die Kabine sollte fest auf die Ladefläche gebaut werden. Ich hatte mich für eine Hardside entschieden, um bei Nässe und Kälte mehr Komfort im Inneren zu haben. Bei einer Stehhöhe von 1,84 m mißt das Fahrzeug außen eine Höhe von 2,89 m.
Leider konnte Ortec seitlich nur begrenzt über die Ladekante bauen. So hat die Kabine jetzt außen eine Breite von 1,72 m und Innen von 1,65 m.

Grundriss

Erläuterung Grundriss
Das Bett über dem Alkoven hat ausgezogen eine Größe von 1,65 x 2,00 m.
Zur besseren Gewichtsverteilung wurde die Schrankkonstruktion mit Kühlschrank, Gaskocher und Waschbecken auf die rechte Seite gebaut.
Batterie und Wassertank sind zur Fahrerkabine hin auf dem Boden installiert.

Möbelbau

Material des Möbelbaus Paulownia, Fichte, Eiche
Sonstiges
Ein Ausbau mit weitgehend natürlichen Materialien war mir sehr wichtig. Ich hatte auf verschiedenen Messen reichlich Ausbauten gesehen, die eher wie mobile Ferkelkastrationsanlagen aussahen, als wie ein einladender Wohnraum. Aber ich habe mit meinem Ausbau noch keine Ausflüge über kilometerlange Folterpisten gemacht und so kann ich zur Haltbarkeit noch nicht viel sagen.
Im Möbelbau habe ich weitgehend Paulownia verwendet. Ein sehr leichtes Holz, aber auch sehr, sehr empfindlich in der Oberfläche. Gut möglich, daß ich diese Entscheidung noch bereue. Ich werde sehen.
Der Boden ist ein echtholz Eiche-Klickparkett. Auf die Isolierung der Wände habe ich sogenannten Federleinen geklebt. Die Decke ist mit 3mm Pappel-Sperrholz beklebt.

Kocher

Kocher Dometic HBG 2335, 2 flammig
Gasinstallation 30 mbar
Sonstiges
2 x 5 kg Flaschen Propan

Kühlschrank, Kühlbox

Hersteller und Typ des Kühlschrank Dometic CRX80
Sonstiges
Der Kühlschrank ist, gemessen an der Größe der Kabine, recht großzügig ausgefallen. Aber seit meiner letzten Frankreich-Tour ist ein geräumiger Kühlschrank für mich nur schwer verzichtbar.

Stromkonzept

Stromspannung im Chassis 12
Stromspannung im Aufbau 12
Ladewandler 24-12V keiner
110V / 230V im Aufbau? Ja
Wechselrichter Victron Energy Phoenix 12/500

Batteriekapazität im Aufbau

Batteriekapazität im Aufbau 120Ah
Batterietyp Lion
Batterieladegerät für Aufbaubatterien kein Ladegerät zum externen Laden. Votronic VCC 1212-30 zur Ladung während der Fahrt.
Batterieüberwachung Votronic VPC Jupiter
Sonstiges
Robur-Akku

Stromgewinnung

Solarkapazität 2 x 110W
Solarregler Votronic MPP 350 Duo Dig.
Brennstoffzelle Nein
Generator keiner

Heizung

Hersteller und Typ der Heizung Planar 2D Dieselheizung
Warmwasseraufbereitung keine
Fahrerhausheizung kommt vom Motor

Wassersystem

Wasserführung Lebensmittelechte Schläuche
Wasserfiltersystem keines
Volumen der Frischwassertanks 108 Liter
Volumen der Abwassertanks 20 Liter

Toilette

Hersteller und Art der Toilette keine
Kapazität Fäkalientank nicht vorhanden

Anbauten

Heckträger keiner
Dachgepäckträger keiner
Stauboxen keine
Außenkochstelle keine
Markise keine
Veröffentlicht 13.04.21 
Halter Toyota Hilux VIII 
Aufrufe 1594 
Ausgefüllt 100%