Martin Meyer

Ein Oldtimer Feuerwehr Gruppenfahrzeug aus dem Jahr 1974.

Allgemeine Angaben

Fahrzeughersteller und Typ Mercedes 508D
Name des Halters Martin Meyer
Land der Zulassung Deutschland
Baujahr 1974
Fahrzeug steht zum Verkauf? Nein

Motor

Motortyp OM 314
Hubraum 3758 ccm
Zylinderzahl 4
Motorleistung in PS 86
Drehmoment 2800

Fahrgestell

Anzahl der zugelassenen Sitze ursprünglich 9 Sitze, nun 7 Sitze nach zusätzlichen Einbau von Sicherheitsgurten
Reifenart High Grip
Tankkapazität 2 * 60 l
Dieselfilter Ja
Allrad zuschaltbar oder permanent nein
Differenzialsperren nein

Aufbau

Aufbauhersteller Mercedes
Art und Stärke der Dämmung in Planung
Anzahl der Schlafplätze 3
Fenster 12
Zwischenrahmen nicht vorhanden

Möbelbau

Material des Möbelbaus Holz, Fichte
Sonstiges
Die Schwierigkeit beim Ausbau eines Oldtimers besteht darin, dass aussen und innen am Fahrzeug nicht verändert werden darf. Dies bedeutet, es dürfen keine zusätzlichen Löcher (z.B. für eine Heizung) in der Karosserie angebracht werden.
Ebenso die Möbel im Innenausbau. Es muss alles entfernt werden können ohne ein Werkzeug zu benutzen.
Dies führt schnell zu einem "Stecksystem" für das Bett und Schrank und Tisch, die über besondere Verbindungstechniken angebracht und befestigt werden.

Kocher

Kocher Außen: Kochstelle mit Petroleum/Diesel-Kocher, Innen Strom
Gasinstallation nicht geplant

Stromkonzept

Ladewandler 24-12V in Planung
110V / 230V im Aufbau? Ja

Batteriekapazität im Aufbau

Batteriekapazität im Aufbau 2 mal 80 AH
Batterieüberwachung digitale Messeinrichtung

Stromgewinnung

Solarkapazität nein
Solarregler nein
Brennstoffzelle Nein
Generator nein

Heizung

Warmwasseraufbereitung keine geplant

Toilette

Hersteller und Art der Toilette porta potti
Kapazität Fäkalientank 15l

Anbauten

Heckträger nicht erlaubt
Stauboxen nicht erlaubt
Markise nicht erlaubt
Sonstiges
Bei Oldtimern mit H-Kennzeichen darf außen am Auto nichts verändert werden.
Veröffentlicht 05.11.17 
Halter Martin Meyer 
Aufrufe 2813 
Ausgefüllt 67%