Oliver Flachmeyers Fahrzeug (#1625)

Der Anhänger ist konzipiert zwei Motorräder zu transportieren, wenn diese ausgeladen sind sollten zwei Personen den Anhänger auch bei schlechtem Wetter bewohnen können. Wenn das Bett hochgeklappt ist, gibt es einen Klapptisch mit zwei Stühlen. Bewohnt wird der Anhänger meistens auf Campingplätze oder Veranstaltungen, bietet aber mit Solarenergie, 70 Liter Wasser und Außendusche auch die Möglichkeit frei zu übernachten. Generell wurde versucht viele Einrichtungsgegenstände eine mehrfache Verwendung zu ermöglichen. So ist der Deckel des Küchenblocks darüber an der Wand mit Schlüssellochbefestigungen aufgehängt, und kann so als Ablagefach genutzt werden. Gleichzeitig ist er voll mobil und kann über die Motorradrampen auch nach draußen gebracht werden. Das Bett hat zu Hause die gleiche Wandbefestigung, kann somit dort als Gästebett verwendet werden. Der Tisch bekommt bei Bedarf zusätzlich zwei Beine, und steht somit auch frei ohne Wandhalterung. Die Auffahrrampen werden platzsparend im Bett verstaut, und geben dem Lattenrost zusätzliche Unterstützung. Der Feuerlösche ist an der Tür nahe des Drehpunkts befestigt, ist somit schnell von innen und außen zu erreichen. Es wurde bewusst bei diesem Konzept auf Komponenten des Wohnwagenbaus verzichtet, da diese einem Dauergebrauch meistens nicht lange Stand halten. So habe ich auch Aluminiumfenster mit Sicherheitsglas eingesetzt, da diese deutlich robuster als Kunststofffenster sind. Für einen Wintereinsatz ist das Fahrzeug weder geeignet noch vorgesehen. So sind einige Einrichtungsgegenstände mit Schlossschrauben durch geschraubt, um einfach eine dauerhaftere Verbindung herzustellen. Diese Kältebrücken wären im Winter kontraproduktiv. Alle Möbel sind aus robusten Siebdruckplatten hergestellt und an allen Ecken verstärkt. Flight-Case Komponenten sind für den gewerblichen Dauereinsatz konzipiert, somit ist zu erwarten, dass diese Teile eine lange Lebensdauer haben. Abschließend bleibt noch zu sagen, dass die Arbeiten am Anhänger recht überschaubar sind, und einen Umbau in ein neues Fahrzeug durchaus wirtschaftlich erscheinen lassen. Ich bin noch nicht ganz fertig (werde ich wohl niemals werden ;) ), aber ich werde jede Erweiterung hier kommunizieren.

Allgemeine Angaben

Fahrzeughersteller und Typ Saris
Name des Halters Oliver Flachmeyer
Webseite https://photos.app.goo.gl/S8BjhW8ahju5D2Yt6
Baujahr 2017
Fahrzeug steht zum Verkauf? Nein
Preisvorstellung? -

Motor

Motortyp -
Hubraum -
Zylinderzahl -
Motorleistung in PS -
Drehmoment -
Sonstiges
-

Fahrgestell

Radformel (4x2, 4x4, 6x6, 8x8) -
Radstand -
Anzahl der zugelassenen Sitze -
Reifengröße 185/14
Felgen -
Reifenart -
Tankkapazität -
Dieselfilter Nein
Sonstiges
-
Allrad zuschaltbar oder permanent -
Differenzialsperren -

Aufbau

Aufbauhersteller Saris
Kabinenmaße (Innen) 305x160x180
Kabinenmaße Abmessungen (außen) 308x163x183
Material der Kabine Multiplex
Art und Stärke der Dämmung 15 mm Multiplex
Anzahl der Schlafplätze 2
Fenster 2
Sonstiges
Basis ist einfach ein robuster Kofferanhänger

Grundriss

Erläuterung Grundriss
Ist wirklich die einzige Zeichnung :D
Ausbau ist für zwei Personen und Laderaum für zwei Motorräder bei hochgeklapptem Bett.

Möbelbau

Material des Möbelbaus Siebdruckplatten 9mm und Profile und Ecken für Flight-Case
Sonstiges
Möbel sind mit Lamello verbunden und geleimt. Zusätzliche Festigkeit durch aufgenietete Verstärkungswinkel und Ecken.

Kocher

Kocher Petroleum Schiffskocher
Gasinstallation -
Sonstiges
Petroleumkocher hat eine Vorwährmung mit Feuerzeuggas

Kühlschrank, Kühlbox

Hersteller und Typ des Kühlschrank Waeco
Sonstiges
Kühlbox kann auch tiefkühlen bis -22°C

Stromkonzept

Stromspannung im Chassis -
Stromspannung im Aufbau 12V
Ladewandler 24-12V kein Wandler
110V / 230V im Aufbau? Ja
Wechselrichter kein Wechselrichter; wird vielleicht noch eingebaut.
Sontiges
In so einem kleinen Fahrzeug ist es recht schwierig die Technik unterzubringen, und gleichzeitig die Zugänglichkeit noch einigermaßen zu ermöglichen. 230V gibt es nur für Frostwächter! Der CEE-Anschluss ist vom Fahrgestell geschützt unter dem Fahrzeug.
USB-Ladebuchsen, Kühlbox, Licht und Druckwasserpumpe werden mit 12V versorgt.
Beim letzten Camping habe ich eine Aussenbeleuchtung und einen Anschluss im Freien für die Kühlbox vermisst. werde ich auch noch realisieren.

Batteriekapazität im Aufbau

Batteriekapazität im Aufbau 120 A/h
Batterietyp Blei nass
Batterieladegerät für Aufbaubatterien Solarregler
Batterieüberwachung Solarregler
Sonstiges
Kapazität ist für unsere Anforderung ausreichend

Stromgewinnung

Solarkapazität 150 W
Solarregler PWM Lademodus
Brennstoffzelle Nein
Generator -
Sonstiges
Die Kapazität hat sich als ausreichend für kaltes Bier und volle Handys erwiesen.

Heizung

Hersteller und Typ der Heizung Frostwächter 230V
Warmwasseraufbereitung -
Fahrerhausheizung -
Sonstiges
Der Frostwächter hat 400W und reicht aus um für mein Schätzchen eine kühle Nacht angenehm zu machen und überlastet auch schwache Netze auf Campingplätzen nicht.

Gasanlage

Erläuterung Gasanlage
keine Gasanlage

Wassersystem

Wasserführung Druckwasserpumpe
Wasserfiltersystem -
Volumen der Frischwassertanks 70 Liter
Volumen der Abwassertanks kein Abwassertank; einfach im Stand ein Eimer ist für meine Anwendung ausreichend
Sonstiges
Druckwasserpumpe ermöglicht angenehmen Strahl an Außendusche

Toilette

Hersteller und Art der Toilette bei Bedarf mobil
Kapazität Fäkalientank -

Anbauten

Außenkochstelle mobiler Küchenblock
Markise -
Sonstiges
Der Küchenblock steht fest in Stapelschalen, ist jedoch noch im Boden gesichert mit Gewindestange und Flügelmutter. Beschaffung ist oft ein Problem! Rosetten für die Schubladen konnte ich keine finden, somit habe ich sie selbst gemacht.
Veröffentlicht 02.08.19 
Halter Oliver Flachmeyer 
Aufrufe 982 
Ausgefüllt 100%