Hoppetosse (#1260)

Unser Tiny House on Wheels entsteht - ein Traum den wir schon bestimmt 20 Jahre hegen wird Wirklichkeit. Seit unserem Studium hatten wir - je nach Lebensphase unterschiedlich - schon immer ein bewohnbares Fahrzeug - vom VW-Bus bis hin zum langen 2-Achser Wohnwagen. Ausbauerfahrung sammelten wir mit dem kompletten Selbstausbau eines Sprinters mit langem Randstand vor rund 18 Jahren. Derzeit mit einem 33J alten MB 814 Strassenfahrzeug unterwegs wollen wir unsere Ideen und Erfahrungen umsetzen und unsere HOPPETOSSE bauen . Damit wollen wir dann ins Takatukaland, Aber auch nach Zentralasien, Russland, Marokko und noch an viele schöne interessante Orte.

Allgemeine Angaben

Fahrzeughersteller und Typ MB1625
Name des Halters Josef Göggel
Land der Zulassung Deutschland
Webseite noch keine
Baujahr 1988
Fahrzeug steht zum Verkauf? Nein

Motor

Motortyp OM422
Hubraum 14517 ccm
Zylinderzahl V8
Motorleistung in PS 250
Drehmoment 2300

Fahrgestell

Radformel (4x2, 4x4, 6x6, 8x8) 4x4
Radstand 3750 mm
Anzahl der zugelassenen Sitze 7
Reifengröße 14.00R20
Felgen momentan Hutchinson, zukünftig Sprengring
Reifenart Michelin XZL
Tankkapazität zukünftig 600 l (2x300)
Dieselfilter Nein
Allrad zuschaltbar oder permanent permanent
Differenzialsperren komplettes Programm, vorne, mitte und hinten

Aufbau

Aufbauhersteller Zeppelin Shelter FM3
Kabinenmaße (Innen) 2,06 x 1,91 x 4,86
Kabinenmaße Abmessungen (außen) 2,18 x 2,05 x 4,98
Material der Kabine Alu - PU - Alu
Art und Stärke der Dämmung 58mm PU
Anzahl der Schlafplätze 5
Fenster 3 Fenster EW3, 2 Dachfenster Outbound, 3 Stauklappen EW3 (alles bestellt)
Zwischenrahmen Selbstbau
Sonstiges
Der Shelter wurde innen zunächst entkernt wobei nur der Boden im zukünftigen Stehbereich entfernt wurde und alle Aluschienen die nicht mehr benötigt wurde. Das Bett wird auf bestehende Alu-Schienen aufgelegt und auch die Küchenarbeitsplatte. Die Hängeschränke in Küche und Bad ebenfalls an den bestehenden Schienen befestigt. Nach Lektüre des Buchs von Ulrich Dolde - an dieser Stelle sei erwähnt dass dieses Buch SEHR hilfreich ist - habe ich den Shelter innen komplett mit Fakolith FK 5 gestrichen. Lack innen mit 240-er Papier angeschliffen und dann gestrichen. Haftung ist super und die Farbe deckt sehr gut. Der 12,5 l Eimer der Farbe hat gut gereicht, aber wesentlich mit wesentlich weniger kommt man nicht aus.
Nächste Schritte: Farbe aussen abschleifen, weitere Ausschnitte für Fenster und Dachluken sägen, Durchgang positionieren und sägen. Dann alle Fenster/ Dachluken einbauen und dann alles in einem Rutsch neu lackieren.

Grundriss

Erläuterung Grundriss
Da der Shelter im Vergleich zu einer GFK Kabine relativ schmal ist bietet es sich an den Innenraum recht offen zu gestalten. Eine Sitzgruppe für bis zu 5 Personen lässt sich da einfach nicht an der Seite unterbringen. Wir werden zwar meist zu 2 Unterwegs sein aber es sollen maximal 5 Personen möglich sein. In dieser Maximalkonfiguration schlafen 2 auf dem Doppelbett hinten, 2 auf der umgebauten Sitzgruppe und 1 im Führerhaus auf der Sitz-Liege Kombination.
Da wir auch in kalte Regionen wollen kommen die Wassertanks in die Kabine. Frischwasser 2 x 175 L = 350 l und Grauwasser 210 l.
Als Heizung denke ich an eine Planar Diesel Warmluftheizung, dazu den entsprechenden 10 l Boiler von Planar.

Möbelbau

Material des Möbelbaus Multiplex
Sonstiges
Hier ist noch nichts final entschieden, sicher ist dass wir Multiplex-Platten verwenden werden.

Kocher

Kocher Thedford Triplex (geplant)
Gasinstallation 2 x 11 kg Gas aussen am Fahrzeug

Kühlschrank, Kühlbox

Hersteller und Typ des Kühlschrank Engel Kompressorkühlbox 35 l und eine weitere 2. Kompressorkühlbox (geplant)

Stromkonzept

Stromspannung im Chassis 24 V
Stromspannung im Aufbau 24 V soweit möglich
Ladewandler 24-12V ja
110V / 230V im Aufbau? Ja
Wechselrichter ja
Sontiges
Stromplanung noch nicht abgeschlossen - komplexes Thema!

Batteriekapazität im Aufbau

Batteriekapazität im Aufbau 200 AH (geplant)
Batterietyp LiFePo

Stromgewinnung

Solarkapazität 600 Wp (geplant)
Solarregler Victoron
Brennstoffzelle Nein
Generator nein

Heizung

Hersteller und Typ der Heizung Planar (geplant)
Warmwasseraufbereitung Planar (geplant)
Fahrerhausheizung Webasto Warmluft Standheizung

Gasanlage

Erläuterung Gasanlage
2 x 11 kg zum Kochen

Wassersystem

Wasserführung 2 Einfüllstutzen über den Stauraum auf der Beifahrerseite erreichbar
Wasserfiltersystem Water Jack Assembly 3h mit Edelstahlgewinden und Druckregler (geplant)
Volumen der Frischwassertanks 2 x 175 l = 350 l im Shelter (frostsicher)
Volumen der Abwassertanks 210 l im Shelter (frostsicher)
Sonstiges
Zukünftig für längere Touren ein weiterer grosser Frischwasser-Tank der bei Frost nicht genutzt wird.

Toilette

Hersteller und Art der Toilette Trocken Trenntoilette Separet Vila 9010

Anbauten

Heckträger wird selbst gebaut für 1 Ersatzrad und viele Fahrräder
Dachgepäckträger ist schon da - massives Teil auf dem man auch eine Party feiern kann
Stauboxen hinten links und rechts 2 grosse Stauboxen in Edelstahl (in Arbeit)
Außenkochstelle wird in die Staubox auf der Beifahrerseite installiert
Markise 3 m
Veröffentlicht 30.09.18 
Halter Josef Göggel 
Aufrufe 631 
Ausgefüllt 100%